CGB > Aktuell > Nachrichten > Leser

Nachrichten

DHV erringt absolute Mehrheiten bei der Aufsichtsratswahl und der Betriebsratswahl Wüstenrot!

Bei den gleichzeitig stattfindenden Aufsichtsrats- und Betriebsratswahlen der Wüstenrot Bausparkasse AG konnte die DHV triumphale Ergebnisse einfahren und ihre ohnehin schon starke Stellung im Unternehmen weiter ausbauen. Bei der Aufsichtsratswahl erzielte die DHV ein Spitzenergebnis von 68 %! Damit deklassierte die DHV die ver.di-Liste und stellt für die kommenden fünf Jahre beide Gewerkschaftsmandate! Auch die von der DHV unterstütze Arbeitnehmerliste erreichte ein hervorragendes Ergebnis von 61,5 % und errang zwei Mandate.

Im neuen Aufsichtsrat sitzen folgende DHV-Mitglieder:

Als Vertreter der Gewerkschaften:

Christoph Seeger und Petra Knodt

Ersatzmitglieder:

Sibylle Willmann und Michael Tomaschko

Als Vertreter der Arbeitnehmer:

Andreas Rothbauer und Sandra Rosenberger

Ersatzmitglied:

Joachim Buchmann

Damit besetzt die DHV vier von sechs möglichen Aufsichtsratsmandaten bei der zweitgrößten Bausparkasse Deutschlands! Mitbestimmung ist die Selbstbestimmung der Arbeitnehmer und nicht die Fremdbestimmung durch eine anonyme Gewerkschaftszentrale! Nach diesem Selbstverständnis stellt die DHV nur Beschäftigte von Unternehmen als Kandidatinnen und Kandidaten für ihre Gewerkschaftslisten auf. Die Wahlergebnisse bei der Wüstenrot Bausparkasse zeigen, dass diese Strategie nach wie vor die richtige ist.

Die starke Stellung der DHV bei der Wüstenrot Bausparkasse zeigte sich eindrucksvoll auch bei der gleichzeitig stattfindenden Betriebsratswahl: 9 von 17 Betriebsräten sind DHV-Mitglied! Die DHV wird wie in den vergangenen vier Jahren auch in der neuen Amtsperiode den Betriebsratsvorsitz und den Gesamtbetriebsratsvorsitz stellen. Das Betriebsratswahlergebnis ist Ausdruck der guten Betriebsratsarbeit der DHV-Mitglieder in der vergangenen Amtsperiode. Die DHV lehnt nach ihrem Selbstverständnis ein Steuern der DHV-Betriebsräte durch zentrale Vorgaben von oben ab. Wie es das Betriebsverfassungsgesetz vorgibt, sind die DHV-Betriebsräte allein dem Wohl des Unternehmens und ihrer Kolleginnen/Kollegen verpflichtet. Diese Botschaft ist bei den Beschäftigten in der Betriebsratswahl angekommen. Das Wahlergebnis ist ein guter Vertrauensvorschuss für die kommenden vier Jahre. Die DHV beglückwünscht die gewählten Mitglieder zu ihrer Wahl und wünscht ihnen für die neue Amtsperiode viel Glück und Erfolg bei ihrer Arbeit für die Interessen der Beschäftigten und für das Wohl des Unternehmens Wüstenrot.

Zurück

CGB > Aktuell > Nachrichten > Leser

Gedruckt am 11.12.2018 8:44.