Pressemitteilungen

CGPT begrüßt Flüchtlingshilfe der Telekom

Die Christliche Gewerkschaft Postservice und Telekommunikation CGPT begrüßte die Zusage des Telekom Personalvorstandes Christian P. Illek, den vielen Flüchtlingen im Land zu helfen. Christian P. Illek hatte für den Telekom Konzern mitgeteilt, das die Telekom bei der Versorgung der Flüchtlinge mit W-LAN helfen will, dass sie die Behörden bei der Suche nach Wohnraum unterstützen will und bei eigenen Liegenschaften nach sehen will. Ferner will die Telekom Beamte zum Bundesamt für Migration entsenden, Praktikantenstellen für Flüchtlinge zur Verfügung stellen, ein Informations-Portal für Flüchtlinge aufbauen und Mitarbeiter die ehrenamtlich helfen mit unterstützen.


CGPT Vorsitzender Ulrich Bösl begrüßte diese Inaktive eines DAX Unternehmens. Wir sind nicht immer einer Meinung mit dem Telekom Vorstand, aber hier hat er unsere volle Unterstützung. Wir als CGPT hoffen, dass viele Unternehmen dem Beispiel der Telekom folgen und humanitär helfen, so Bösl

Zurück


Gedruckt am 22.06.2024 11:53.