CGB > Archiv > Pressemitteilungen > Leseansicht

Pressemitteilungen

CDA und CGB befürworten eine abschlagsfreie Rente nach 45 Beitragsjahren

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft Deutschlands (CDA) hält, wie der Christliche Gewerkschaftsbund (CGB) auch, eine abschlagsfreie Rente nach 45 Beitragsjahren ohne feste Altersgrenze für einen wichtigen Baustein zur Verhinderung von Altersarmut. Die CDA hat sich daher am Wochenende auf ihrer 34. Bundestagung in Berlin dafür ausgesprochen, dass "Arbeitnehmer, die 45 Versicherungsjahre aufzuweisen haben, auch schon vor dem 65. Lebensjahr in Rente gehen können".

Die Entscheidung der CDA trägt auch dem demografischen Wandel Rechnung. Es spricht insbesondere angesichts des demografischen Wandels nichts dagegen, dass ein Akademiker, der mit Ende 20 ins Berufsleben eintritt, bis 67 arbeitet, während ein Arbeitnehmer, der mit 17 Jahren sein Berufsleben beginnt, wegen des hohen körperlichen Einsatzes entsprechend früher die Altersrente erreicht.

"Wir als Christliche Gewerkschaften vertreten seit Jahren diese Position und freuen uns, dass auch die Kolleginnen und Kollegen der CDA der gleichen Auffassung sind", stellt der Generalsekretär des Christlichen Gewerkschaftsbundes Christian Hertzog fest.

"Grundsatz unserer Arbeit muss es sein, der sich abzeichnenden Altersarmut zu begegnen. Menschen und ihre Erwerbsbiografien sind eben nicht gleich und deswegen auch nicht gleich zu behandeln. Altersrente nach 45 vollen Beitragsjahren trägt auch dazu bei, Altersarmut zu begegnen, so Anne Kiesow, Bundesgeschäftsführerin des Christlichen Gewerkschaftsbundes.

Der Christliche Gewerkschaftsbund ist daher sehr erfreut, dass die CDA dieser Meinung mit deutlicher Mehrheit aufgegriffen hat und hofft, dass die CDA diesem Weg auch innerhalb der CDU zu einer großen Mehrheit verhelfen kann. Das wäre ein wichtiger Schritt, etwas für ältere Arbeitnehmer zu tun, die am Ende eines langen und körperlich belastenden Arbeitslebens stehen.

Christian Hertzog, CGB-Generalsekretär - Anne Kiesow, Bundesgeschäftsführerin

Zurück

CGB > Archiv > Pressemitteilungen > Leseansicht

Gedruckt am 14.06.2024 15:17.